Rotaugen auf Apfelsauerkraut
Rezept für 4 Personen
Zutaten Und so wird’s gemacht

4 Rotaugen

 Zitronensaft

 Salz

 75 g ger. magerer Speck
2 Zwiebeln

30 g Butter oder Margarine

 600 g Sauerkraut

 1 Tasse Apfelsaft
Pfeffer

 2 Kartoffeln

 1 Apfel

 2 Eier

 Mehl

 Paniermehl

 30 g Butterschmalz

 

Rotaugen filetieren, waschen, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Speck würfeln, Zwiebeln schälen und würfeln.

Butter oder Margarine erhitzen, Speck und Zwiebeln darin anbraten, das Sauerkraut zufügen und anschmoren. Mit Apfelsaft ablöschen und zugedeckt 30 min. garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Kartoffeln schälen, fein reiben und zum Sauerkraut geben.


Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Stücke schneiden. Unter das Sauerkraut heben und weitere 10 min. dünsten.

Eier verquirlen, Fischfilets in Mehl, Ei und Paniermehl wenden.
Butterschmalz erhitzen, panierte Filets unter Wenden darin von beiden Seiten in je 4 min. goldgelb braten.


Zusammen mit Apfelsauerkraut und Kartoffeln servieren. Mit Petersilie garnieren.

 

                                                                     

 

                                                               Marinierte Rotaugen
Rezept für 4 Personen
Zutaten Und so wird’s gemacht

4-5 Rotaugen

 Salz

Mehl

Fett zum Braten


Für die Marinade: 2 Zwiebeln

1 EL Senfkörner

 8 Pfefferkörner


1 Lorbeerblatt

 1/4 liter Weinessig

1/8 liter Wasser

1 Prise Zucker

 

Rotaugen schuppen, ausnehmen, gründlich waschen und
trocken tupfen.

Innen und außen mit Salz einreiben und in Mehl wenden.


In heißen Fett von beiden Seiten goldbraun braten.


Zwiebeln in Ringe schneiden.

Rotaugen in eine Schüssel legen.


Zwiebelringe, Senf- und Pfefferkörner, Lorbeerblatt und etwas Zucker
mit Essig und Wasser aufkochen lassen, abkühlen und über die
Rotaugen gießen. Etwa 4-5 Tage ziehen lassen.


Dazu schmecken Bratkartoffeln und ein frischer Salat

 

Viel Spaß beim nachkochen und Guten Appetit wünscht der ASV Hülzweiler.          

<<<